Die Augen in Ingolstadt Lasern lassen

Vor allem Menschen, die unter Kurz- oder Weitsichtigkeit leiden, profitieren vom Lasern der Augen. Da der Eingriff außerdem als sehr sicher gilt, ist er für viele Betroffene eine gute Alternative zu Brille oder Kontaktlinse. Allerdings ist er nicht für jeden geeignet. Betroffene können sich aber in jedem Fall von ihrem Augenarzt beraten lassen. Dieser erklärt den Ablauf der Behandlung und rät dazu oder gegebenenfalls eben davon ab. Es gibt heute unterschiedliche Methoden der Laser-Operation. Mit unters Messer legen hat dies heute auch nicht mehr viel zu tun. Bei der Lasik-Methode kamen noch der Laser und ein extrem feines Messer zum Einsatz. Heute wird jedoch mehr mit der Femto-­Lasik-Methode gearbeitet. Diese kommt ausschließlich mit dem Laser aus. Somit stellt das Augen Lasern Ingolstadt auch für Betroffene kein großes Risiko mehr dar. Der Eingriff erfolgt meist beim Augenarzt oder in einer Augenklinik. Die Patienten können außerdem oft auch schnell nach Hause und müssen nicht in der Klinik bleiben. Dennoch gibt es natürlich auch bei der Laser-Behandlung einiges zu beachten und letztlich kann sie auch nicht bei jedem angewandt werden. Sehr neu ist die Relex Smile Methode, die ebenfalls komplett ohne Messer auskommt.

Augen Lasern Ingolstadt für mehr Lebensqualität

Das Augen Lasern kann die Lebensqualität der Betroffenen deutlich verbessern. Viele Menschen leiden darunter, schlecht zu sehen oder eine Brille tragen zu müssen. Auch Kontaktlinsen eignen sich nicht für alle, da viele mit dem Einsetzen Probleme haben. Für diese Menschen kann das Lasern der Augen eine deutliche Verbesserung bringen und somit sogar für mehr Lebensqualität sorgen. Vor allem die beiden neueren Techniken, die Relex Smile Technik und die Femto-Lasik-Methode machen den Eingriff noch risikoärmer. Mit Hilfe der Laserbehandlung werden aber bei den betroffenen Menschen nicht nur ästhetische Probleme behoben. Auch die Leistungsfähigkeit lässt sich steigern. Man kann morgens aufwachen und sieht sofort scharf. Kleingedrucktes lässt sich wieder richtig lesen und auch das Vergessen der Brille gehört der Vergangenheit an. Zudem profitieren die betroffenen Personen auch davon, wenn es beispielsweise um das Ausüben von verschiedenen Sportarten geht. Dazu gehört unter anderem das Schwimmen. So kann eigentlich wirklich jeder, der unter Kurz- oder Weitsichtigkeit leidet nur davon profitieren. Das Ergebnis ist überzeugend und der Eingriff heute fast risikolos und minimal im Vergleich zu anderen Operationen. Die Kosten werden in der Regel nicht von den Kassen übernommen. Es gibt jedoch Ausnahmen. Daher sollte man vor dem Eingriff die Krankenkassen fragen.

Welche Risiken gibt es und für wen ist die Behandlung nicht geeignet?

Augen lasern Ingolstadt - einfach beraten lassen

Augen lasern Ingolstadt – einfach beraten lassen

Obwohl das Augen Lasern sehr empfehlenswert ist, eignet es sich nicht für jeden. Personen, die kurzsichtig mit mehr als -10 Dioptrien oder weitsichtig mit mehr als +5 Dioptrien sind, wird von der Laserbehandlung abgeraten. Außerdem sollte dieser Wert mindestens ein Jahr lang relativ gleich geblieben sein. Beträgt die zentrale Hornhautdicke weniger als einen halben Millimeter, wird auch davon abgeraten. Weiterhin wird das Augen Lasern Ingolstadt nur Personen von etwa 19 bis 55 Jahren empfohlen. Bei jüngeren Menschen kann sich durch den Wachstumsprozess die Hornhaut noch verändern und ältere Patienten leiden oft unter Altersweitsichtigkeit, die das Sehen nochmals verändern kann. Dies kann den Lasereffekt beeinträchtigen. Die Risiken bei der Relex Smile Methode oder bei der Fermo-Lasik-Technik sind gering und etwa 99 Prozent der Eingriffe verlaufen ohne Probleme. Allerdings sind etwa nur 96 Prozent der Patienten damit zufrieden. Dies liegt am Trockenheitsgefühl der Augen. Meist kann dieses aber durch die Gabe von Augentropfen gelindert werden und verschwindet schließlich von selbst. In ganz seltenen Fällen kommt es zu Infektionen, die zu Entzündungen und Vernarbungen führen können. Dadurch kann es später zu unscharfen Stellen kommen. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit dafür extrem gering.

Augen Lasern Ingolstadt und wer zahlt?

Vor allem die gesetzlichen Krankenkassen lehnen die Übernahme der Kosten meist ab. Dies begründen sie damit, dass es sich beim Lasern der Augen hauptsächlich um einen ästhetischen Zweck handelt. Sie sehen diesen Eingriff als nicht zwingend notwendig aus medizinischer Sicht an. Die Ausnahme bilden sogenannte Härtefälle oder Patienten bei denen der Eingriff aus medizinischer Sicht als notwendig anerkannt wird. Allerdings sollte man sich hier immer vor dem Eingriff bei der Krankenkasse informieren, um nicht später völlig unerwartet eine große Summe bezahlen zu müssen. Anders verhält es sich bei den privaten Krankenkassen. Hier hängt die Kostenübernahme für das Augen Lasern vom gebotenen Service und den Leistungen der Kasse ab. Aber natürlich sollten sich auch hier die Versicherten vorher bei der Kasse informieren. Bezahlt die Kasse nicht, muss der Betroffene mit Kosten von etwa 1000 bis 2000 Euro rechnen. Die genaue Summe hängt vom gewählten Laserverfahren ab. Aber auch ein Preisvergleich kann sich lohnen, da die Kosten von Augenarzt zu Augenarzt variieren können. Wenn man sparen möchte, sollte man vorsichtig sein und sich gut informieren. Sind die Kosten zu gering, kann es sich um unseriöse Anbieter mit versteckten Kosten handeln. Man sollte natürlich auch nur einen Profi an das empfindliche Auge lassen.